Kriegsvorbereitung durch die NATO?

Gibt es in Westeuropa keine vernünftig und reell denkende Politiker mehr? Die Schlagzeilen sind voll von Beschimpfungen, Anschuldigungen und Drohungen gegen den „Aggressoren“ Russland. EU warnt Russland deutlich, Nato-Generalsekretär droht mit nie dagewesenen Sanktionen und Bestrafungen. Dasselbe hört man von Biden, Johnson und vielen anderen Europäische Politiker, die darum wetteifern wer die schärfste Drohung aussprechen kann. Sogar unsere Außenministerin Frau Baerbock kann sich nicht verkneifen Russland zu warnen. Ist diesen Leuten, die uns führen wollen, jeder gesund Menschenverstand abgekommen? In der modernen Rechtsprechung ist ein Mörder erst schuldig, wenn seine Tat bewiesen wurde. Nicht vorher. Aber bei Russland ist es anders, dieses Land ist schon vornherein schuldig, ohne die Tat begangen zu haben, laut den Motto, wenn ein Hund irgendwo in der Welt bellt, war das der Russe.

In den letzten Jahren ist deutlich eine Tendenz zu sehen. Die EU verhält sich immer aggressiver gegenüber Russland. Sie lassen keine Gelegenheit aus, dieses Land mental anzugreifen und als Aggressor hinzustellen. Man hat eine beispiellose Kriegspropaganda und Hetze vom Zaun gebrochen, was mir Angst macht. In meinen Augen ist der Molloch nicht Russland, sondern die Nato unter der Führung der USA. Entgegen ihren Versprechungen die Nato nicht weiter nach Osten auszudehnen, versuchen sie Russland die Schlinge, um den Hals zu legen und brechen alle Versprechungen. Jetzt fällt ihnen ein, dass jedes Land, das recht hat, selbst zu entscheiden mit wem sie sich verbünden. Der Versuch jetzt, das Versprechen der westlichen Länder umzudeuten ist lächerlich.

Auch das friedlichste Tier wird zu Bestien drängt man es in die Ecke. Russland hat die Geduld und sein Vertrauen gegenüber der EU verloren. Ich nehme an, die sogenannte rote Linie ist erreicht und den Russen der Geduldfaden gerissen. Ich vergleiche diese Geschichte mit der Cuba Kriese. Die USA war bereit einen Nuklearkrieg zu riskieren, um die sowjetischen Raketen aus Cuba zu entfernen. Diese Raketen wurden als direkte Bedrohung betrachtet und dagegen entsprechen vorgegangen. Dieses Recht wird den Russen jetzt verwehrt.

Was wollen die Russen? Sie wollen eine Garantie, die ihnen bereits in den 90 Jahren mündlich versprochen wurde. Diese Garantie wird ihnen verweigert und wenn es nicht zu einer gemeinsamen Lösung kommt, denke ich wird von dieser Welt nicht mehr viel übrigbleiben. Unsere Militärexperten spekulieren mit der Möglichkeit einen begrenzten Krieg mit Atomwaffen führen zu können. Das ist ein Wunschtraum, jeder Einsatz einer Atomwaffe zieht die Anwendung weiterer mit sich. Da werden auch nicht die Amerikaner die lachenden dritten sein, die bisher weitgehendst von den Zerstörungen der Weltkriege verschont wurden. Dieses Land wird auch unter Schutt und Asche liegen.

Als Putin würde ich den Europäischen Politikern auch nicht über den Weg trauen. Von Putschvorbereitungen, Einmischung in innere Belange eines Landes bis zum offenen Angriffskrieg ist alles in ihrem Arsenal. Wohin uns das gebracht hat, sehen wir z.B. in Syrien, Libyen und Irak. Unsere Einmischung hat diese Regionen um Jahrzehnte zurückgeworfen und Millionen von Todesopfer gekostet. Auch die gegenwärtige Situation in der Ukraine ist das Ergebnis hervorgerufen durch den Umsturz unter europäischer Beteiligung. Vergessen sollte auch nicht der Angriffskrieg gegen Serbien. Dieser Krieg war nicht durch die UNO sanktioniert und deshalb auch Völkerwidrig und ein Verbrechen. Wie Verträge eingehalten werden, sehen wir ja an Beispiel Iran. Kein Vertrag ist das Papier wert auf dessen es gedruckt ist, wenn nicht genügend militärische Macht dahintersteht. Dies ist zwar sehr traurig aber scheinbar notwendig.

Die meisten Menschenrechtsverletzungen gehen auf das Konto der EU und USA. Der an der Harvard-Universität forschende Historiker Garikai Chengdu bringt das treffend zum Ausdruck. „Die US-amerikanischen Wirtschaftssanktionen stellen das schlimmste Verbrechen gegen die Menschlichkeit seit dem zweiten Weltkrieg dar. Sie haben mehr Unschuldige getötet, als alle nuklearen, biologischen und chemischen Waffen, die je in der Menschheitsgeschichte zur Anwendung kamen“. Zynischer geht es schon nicht mehr. Unter dem Vorwand Menschenrechte verteidigen zu wollen werden Menschenrechte auf das schlimmste verletzt. Allen voran die EU. Diese Verlogenheit ekelt mich an.

Jetzt frage ich mich, warum Politiker und ihre Medien so aggressiv handeln. Ist das Dummheit? Nein, das glaube ich nicht. Viele Politiker sind korrupt, macht- und geldbesessen und verlogen, aber nicht dumm. Entweder bereiten sie tatsächlich einen bewaffneten Konflikt vor und versuchen Russland den schwarzen Peter zuzuschieben. Es könnte aber sein, dass von anderen Problemen abgelenkt werden soll. So ein Problem könnte das Versagen der Regierung in der Bewältigung der Coronakrise sein. Vor ein und einem halben Jahr hat man bereits festgestellt das Pflegepersonal fehlen. Man spricht sogar von Pflegenotstand. Seit dieser Zeit hat sich nichts geändert. Unsere Pflegekräfte arbeiten am Rande der Erschöpfung. Pflegebetten können nicht besetzt werden. Wer hat das zu verantworten? Ein Volk im deutschsprachigen Raum hat schon einmal bewiesen wie schnell eine Regierung hinweg gefekt werden kann. Da ist es am einfachsten ein politischer Gegner zu repräsentieren, um vom eigenen Versagen abzulenken.

Eine große Dummheit in meinen Augen ist auch Russland mit Nord Stream 2 zu drohen. Unsere Politiker vergessen das wir das Gas genauso brauchen wie diese uns als Abnehmer. Unsere Speicher sind nur zu 60% gefüllt und die Gaspreise sehr hoch. Irgendwann verpuffen auch die Drohungen und Erpressungen. Unterbrechen die Russen den Gaszufuhr können uns die Amerikaner auch nicht helfen. Das haben sie uns bereits zu verstehen gegeben.

Hört endlich auf mit euerer Hetze. Setzt euch gemeinsam an einen Tisch und versucht die Argumente und Ängste des anderen zu verstehen und gemeinsam nach tragfähigen Lösungen zu suchen. Das wäre mal ein anständiger Beitrag zur Weltgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.